Deutschland

FAQ

Wie fördert die AEB-Stiftung?

Die AEB-Stiftung unterstützt die Projekte nicht nur monetär, sondern fördert zudem auch das Engagement der Mitarbeiter der AEB. Darüber hinaus wird für einzelne Veranstaltungen bei Gelegenheit das AEB Headquarter in Stuttgart zur Verfügung gestellt.

Was ist das Herzensanliegen der AEB-Stiftung?

Das Herzensanliegen der AEB-Stiftung ist die Stärkung von Chancengleichheit beim Zugang zu Bildung. Wobei Bildung sowohl Schulbildung als auch die Entdeckung und Förderung anderer (außerschulischer) Talente sein kann. Denn nur so können Individuen ihrer selbst bewusst werden, ihre Persönlichkeit entfalten und unsere Welt verändern.

Was ist, wenn die AEB in einem Jahr einmal keine Gewinne erwirtschaftet?

Das ist in den letzten Jahren nie passiert ;-) Dennoch haben wir vorgesorgt. Die AEB hat eine Stiftungsrücklage gebildet, aus der die laufenden Projekte in angemessenem Umfang weiter gefördert werden können, selbst wenn keine Gewinne erwirtschaftet werden.

Sind weitere Stifter erwünscht?

Sehr gern sind weitere Zustiftungen erwünscht, falls das Herzensanliegen der Stiftung auch Ihres ist. Sprechen Sie uns dazu bittejederzeit einfach an, Stiften ist gar nicht so schwer.

Kann man spenden?

Spenden tragen unmittelbar zu den Projekten bei, die die AEB-Stiftung finanziert. Die AEB-Stiftung ist gemeinnützig und stellt Spendenbescheinigungen aus. Hier finden Sie unsere Bankverbindung und können mit Ihrer Spenden gerne #mitmachen.

Bekomme ich bei einer Spende eine Spendenbescheinigung?

Selbstverständlich. Zur Ausstellung einer Spendenbescheinigung brauchen wir ergänzend nur Ihre Namens- und Adressdaten.

Warum gibt es die AEB-Stiftung?

Die Gründer und Gesellschafter der AEB GmbH haben nach intensiver Diskussion am 13.9.2016 einstimmig den Beschluss gefasst, die AEB Stiftung zu gründen. Ein Jahr später erfolgt die Beurkundung durch das Regierungspräsidium Stuttgart. Die Stiftung entstammt dem dringenden Wunsch, der Verantwortung als Unternehmen und Akteur der globalen Wirtschaft – und als Bürger der Weltgesellschaft, Verantwortung zu übernehmen. Ziel ist es aktiv für Schönheit und Gerechtigkeit der Globalisierung einzutreten. Bildung ist dazu der wichtigste Schlüssel.

Wer steht hinter der AEB-Stiftung?

Hinter der AEB-Stiftung steht die AEB mit all ihren Mitarbeitern. Verwaltet wird die Stiftung von dem Stiftungsvorstand (P. M. Belz und stellvertretend Jochen Günzel) und dem Stiftungsrat.

Was fördert die AEB-Stiftung?

Die AEB-Stiftung fördert gemeinnützig anerkannte juristische Personen, die Bildungsprojekte für Benachteiligte begleiten. Ziel ist eine langfristige Zusammenarbeit und eine nachhaltige Partnerschaft. Zudem unterstützt die AEB-Stiftung ausdrücklich das Engagement und die Eigeninitiative der Mitarbeiter, indem Mitarbeiter förderungswürdige Projekte vorschlagen und Möglichkeit zur Beteiligung an den einzelnen Projekten geboten wird.

Welche Art von Projekten fördert die AEB-Stiftung?

Die AEB-Stiftung fördert Bildungsprojekte, die dazu beitragen sollen, Benachteiligten Chancen zu geben.

Warum hat die AEB-Stiftung das Thema Bildung als Schwerpunkt festgelegt?

In unseren Augen ist Bildung der Schlüssel zur Chancengleichheit. Bildung soll durch Entdeckung und Förderung von Talenten, die auch außerhalb des im Schulsystem vermittelten Themenbereichs liegen können, dem Individuum die Chance des Wachsens geben. Denn wir sind überzeugt, dass jede Person ihre ganz eigenen Talente hat, die heute oftmals vielleicht nicht erkannt werden, weil in einer Leistungsgesellschaft Schulnoten die größere Rolle spielen. 

Warum hat die AEB eine AEB-Stiftung ins Leben gerufen?

Natürlich hätte die AEB auch regelmäßig spenden können. Das Herzensanliegen hinter der AEB-Stiftung ist aber mehr als nur die Wahrnehmung der Corporate Social Reponsibility und der damit verbundenen Verantwortung (die wir aber gerne übernehmen). Vielmehr lebt die AEB davon, dass Menschen anpacken, gestalten, (mit-)machen. Und das ist durch die AEB-Stiftung möglich. Gleichzeitig ermöglicht das den Mitarbeitern der AEB, auch selbst Verantwortung zu übernehmen, zu wachsen (in sozialer, aber auch in fachlicher Sicht) und sich weiterzuentwickeln – ganz wie die AEB sich Mitarbeiterentwicklung vorstellt.

Welche Möglichkeiten haben die Mitarbeiter der AEB, sich bei der AEB-Stiftung einzubringen?

Ob aktiv oder passiv – jeder Mitarbeiter kann sich bei Interesse in die AEB-Stiftung einbringen. Sei es durch Verfolgen der aktuellen Überlegungen und die damit verbundene Möglichkeit der Mitdiskussion. Oder durch das Vorschlagen von Projekten, die den Mitarbeitern am Herzen liegen, und die die Kriterien erfüllen. Oder durch aktive Beteiligung an einzelnen Projekten (z. B. Unterstützung als Mentor). Darüber hinaus müssen auch Projekte ausgewählt oder die Kommunikation der AEB-Stiftung begleitet werden. Hier kann sich jeder Mitarbeiter melden – unabhängig davon, ob die Tätigkeit schon zu seiner „täglichen Arbeit“ gehört oder ob er sich mal neu ausprobieren möchte. Natürlich alles freiwillig und frei nach der aktuellen Situation.

Wie sieht eine Zusammenarbeit zwischen AEB-Stiftung und ihren Partnern aus?

Die AEB-Stiftung wünscht sich ausdrücklich eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit. Dabei kombinieren wir monetäre Unterstützung, ehrenamtliche Unterstützung (Zeitspenden) und die Kompetenz unserer Partner vor Ort.