Deutschland

Neugierig, fröhlich und richtig Multi-Kulti: die KinderHelden sind zurück!

10. Mai 2019
Vivienne Herzog
Neugierig, fröhlich und richtig Multi-Kulti: die KinderHelden sind zurück!

Zum zweiten Mal fand bei uns im HQ der KinderHelden-Tag statt. Ein Nachmittag mit einer spielerischen Entdeckertour durch die Welt von AEB und AFI für die Tandems und mit jeder Menge Kontaktmöglichkeiten für alle Mitarbeiter. Denn unser Ziel ist, nach wie vor, Menschen bei uns zu finden, die eine Mentorenschaft bei den KinderHelden übernehmen wollen.

Und los geht die Entdeckertour

Neugierig, aber sehr gesittet starteten die 21 Tandems kurz nach 15 Uhr zur Unternehmensrallye. Sie standen mit geschlossenen Augen auf den Balkonen („Schwankt er?“), spürten die Kinderbücher im Eltern-Kind-Raum auf und buchstabierten mühsam A-L-B-F-L-U-G. Nach und nach kamen die Tandems dabei bei den fünf liebevoll konzipierten Aktionen an. Und hier wurde es dann doch lebhaft und etwas lauter.

„Aber wie kann ich beweisen, dass ich nicht derjenige bin, der vielleicht heißt wie ich und Böses im Sinn hat“ fragte ein besonders neugieriger Junge Ruth bei der Compliance-Station im 4. Stock. Weitere hinterlegte Informationen wie Adresse und Geburtsjahr ließ er allein nicht gelten. Erst die Personalausweisnummer überzeugte ihn wirklich. „Ja, die ist einmalig. Die kann nicht verwechselt werden“, gab er sich zufrieden. Vielleicht haben wir hier einen zukünftigen Kollegen kennengelernt?

Im dritten Stock herrschte großer Andrang. Hier half Greta den Kindern, mit ferngesteuerten Gabelstaplern Hindernisse zu umgehen und die Fracht (Schokolade oder Gummibärchen) sicher ans Ziel zu bringen. Die beschreibbaren Wände im Think Tank dienten als Unterschriftenliste und zeigten am Ende, wieviel unterschiedliche Nationen an diesem Tag bei uns zu Gast waren.

Auch in diesem Jahr konnte Eric im Digital Lab wieder für staunende Augen und verklärte Gesichter sorgen. Die Kinder waren begierig, ihre Heimatländer virtuell zu besuchen- als ich vorbeikam, war ein Mädchen gerade im Anflug auf Russland. Ihr Gesichtsausdruck beim Absetzen der Brille war sehr rührend.

Gleich zwei Stationen lockten im ersten Stock: zum einen den Marketing-Parcours der AFI. Hier flogen die roten Schaumstoffwürfel der Wurfstation wie auf der Kirmes durch die Luft. Ein gut gefülltes Glas mit bunten Flaschenöffnern wollte nach Anzahl geschätzt werden. Ebru betreute diese Station, und nahm Schätzungen von 50 bis 1.000 entgegen.

Zum anderen wurden die Tandems von Sabine mit der Sofortbildkamera aufgenommen und durften dann ihre Schnappschüsse mit verschwenderisch-bunter Farbe verzieren und mitnehmen.

Und zum Abschluss: Scheckübergabe, viel Eis und glückliche Gesichter

Eine schöne Erinnerung an diesen Tag, der dann im Atrium sehr fröhlich beschlossen wurde: Peter Michael Belz überreichte dem Chef der KinderHelden, Ralph Benz, einen Scheck mit 10.000€ Spende für die weitere Arbeit und den Ausbau des Tandem-Netzwerks in Stuttgart.

Das Finale des Entdeckertags hatte dann unbeabsichtigterweise wieder viel mit Logistik zu tun: Aufgrund eines umgekippten Kartoffellasters war das Verkehrsaufkommen rund um Möhringen gewaltig ins Stocken geraten. Im Stau stand auch der heiß ersehnte Eiswagen, der es schließlich gegen 17 Uhr doch noch direkt vor den Haupteingang schaffte. Zum Glück! Jetzt konnte noch einmal richtig geschlemmt werden. Ob blaues Schlumpf-Eis oder frisch erstelltes Waldbeeren-Sorbet – 130 Kugeln gingen über den Tresen und wer wollte, könnte sein Eis noch mit Sahne und Saucen verzieren lassen. Kein Wunder, dass alle mit lachenden Gesichtern unsere Unternehmen und die AEB-Stiftung verließen. Mit dem festen Vorsatz, wieder zu kommen

Der KinderHelden-Tag 2019 in Bildern