Deutschland

Wir stellen uns vor

14. Mär 2018
 
Wir stellen uns vor

Erstmals wurde die AEB-Stiftung am Kundentag der AEB, dem Get-Connected-Festival, im neuen Firmengebäude vorgestellt. Silke Barthelmes, Vorsitzende des AEB-Stiftungsrates, erzählte von der Zusammensetzung, den Zielen und den neuen Partnern der Stiftung.


Jeder darf mitwirken

Die AEB-Stiftung besteht ausschließlich aus Unternehmensanteilen der AEB. Damit sind die Stiftung und das Unternehmen untrennbar miteinander verbunden. Und das ist es, was die Stiftung so besonders macht: Durch die enge Verbindung von Unternehmen und Stiftung haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, die Stiftung selbst aktiv voranzubringen, etwa durch Vorschlag förderungswürdiger Organisationen, Mitarbeit in Arbeitsgruppen oder durch Engagement in den Stiftungs-Projekten.


Wie sieht das in der Praxis aus?

Die AEB-Stiftung will eine Basis für Eigeninitiative und Engagement schaffen, um Dinge voran bringen zu können, die den Mitarbeitern am Herzen liegen.

„Und genau das haben wir gemacht: nach Herzensangelegenheiten, Projekten und Organisationen gefragt, die AEB-Menschen im Zusammenhang mit unserem Stiftungszweck -Bildung für Benachteiligte- verwirklicht sehen wollen.“ sagt Silke Barthelmes bei der Präsentation der ersten drei Projekte der AEB-Stiftung. 28 Projektvorschläge wurden insgesamt eingereicht, davon wurden zunächst einmal drei ausgewählt: Chancenwerk, educare und KinderHelden. Vertreter der drei Organisationen waren bei der Veranstaltung anwesend. Mit allen werden nun Gespräche zur Gestaltung einer lebendigen, nachhaltigen Partnerschaft aufgenommen.