Deutschland

Etappenweise Rückkehr nach der Coronapause

21. Apr 2021
Sabine Wiedorfer
Etappenweise Rückkehr nach der Coronapause

Uganda ist bisher recht gut durch die Pandemie gekommen. Schnelle, umfangreiche Maßnahmen und die Erfahrung durch Ebola haben ihren Teil dazu beigetragen. Endlich kann nun in den meisten Schulen wieder Präsenzunterricht stattfinden.


Motivierte Rückkehrer:innen

In Etappen kehren die Schulklassen zurück. Vergangene Woche nahm die S1 (entspricht etwa Klasse 8 in Deutschland) wieder den Unterricht auf. Wie die Klassen S3 und S4 werden alle Schüler:innen im Internat aufgenommen, um das Infektionsrisiko durch eingeschränkte Kontakte zu senken.


Unbürokratische Hilfe

Für die Familien bedeutet diese Maßnahme aber gleichzeitig, dass sich die Kosten für Schulgeld mit der Internatsunterkunft nahezu verdoppeln.
Als AEB-Stiftung haben wir kurzfristig reagiert und den bereits zugesagten Umfang der Förderung entsprechend angepasst.
Dadurch konnten wir erreichen, dass fast alle Schüler:innen sich wieder in der Schule eingeschrieben haben.
Anfang Mai wird die Klasse S2 in den Schulbetrieb zurückkehren, dann ist die Schule wieder vollbesetzt.


Von der neuen Schule begeistert

Lehrerkollegium, Schulleitung und Schüler:innen sind begeistert von ihrer neue Schule. Sie genießen den Ausblick aus dem ersten Stock, die lichtdurchfluteten Klassenzimmer und die große Versammlungshalle, in der sie sich auch zum Essen treffen.

Die Begeisterung erkennt man auch an dem neu angelegten Garten vor dem Gebäude, bei dem alle mitgeholfen haben: ein Novum für die Schule und generell in Uganda unüblich.


Hintergrund-Informationen

ADEPT e.V. – Africa‘s Development, Education, Partners and Trainers
ist eine gemeinnützige Organisation, deren Ziel ist, junge Menschen in afrikanischen Ländern zu befähigen, sich ihren Lebensunterhalt durch die Ausübung eines qualifizierten Berufes selbst zu erwirtschaften.

Sowohl durch die Beschaffung von Geld- und Sachmitteln als auch durch Aus- und Fortbildungsmaßnahmen werden Bildungseinrichtungen in Afrika unterstützt und gefördert.

Die Bildungseinrichtungen werden zudem mit Partnern in Deutschland vernetzt, so dass neben der Förderung der Bildungseinrichtungen auch ein interkultureller Austausch stattfindet sowie ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet wird.

Vorstellung des gemeinsamen Projekts der AEB-Stiftung / ADEPT e.V.